Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes


Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Nürnberg

Hier gelangen Sie direkt zum Inhalt der Seite.

 

Hauptnavigation:


Inhalt: Ludwig-Donau-Main-Kanal

Ludwig-Donau-Main-Kanal

Erst im Jahr 1825 wurde der Plan, Main und Donau zu verbinden von Ludwig I, König der Bayern, wieder aufgegriffen.
In nur 10 Jahren Bauzeit (1836 - 1845) entstand der Ludwig-Donau-Main-Kanal (LDMK) mit seinen 101 Schleusen.
Das Frachtaufkommen erreichte 1850 mit 200 000 t / Jahr seinen größten Wert und fiel bis 1912 auf 60 000 t / Jahr.
1949 ging der LDMK als Landesgewässer in das Eigentum des Freistaates Bayern über.
Teile des 177 km langen Kanals sind heute noch zu besichtigen.