Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes


Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Nürnberg

Hier gelangen Sie direkt zum Inhalt der Seite.

 

Hauptnavigation:


Inhalt: Fossa Carolina

Fossa Carolina

Schon Karl der Große hatte die Idee, Rhein und Donau zu verbinden.
Im Jahr 793 ordnete er den Bau eines schiffbaren "Grabens" an, der die Rezat mit der Altmühl verbinden sollte.
Noch heute zeugt die Fossa Carolina bei der Ortschaft Graben in der Nähe von Treuchtlingen von den ersten Arbeiten an der Überwindung der europäischen Wasserscheide.
Bis heute ist nicht bekannt, ob der "Graben" jemals genutzt wurde.